KREISTAG

Am 26. Mai 2019 wurde ich im Wahlkreis Leinfelden-Echterdingen (LE) in den Esslinger Kreistag gewählt. Wir GRÜNE haben landesweit bei der Kommunalwahl Spitzenergebnisse erzielt  – im Gemeinderat in LE wurden die GRÜNEN die stärkste Fraktion – und im Kreistag ist die GRÜNE Fraktion auf 19 Mitglieder stark gewachsen. Die GRÜNE Kreistagsfraktion macht den Esslinger Kreistag weiblicher und jünger und sorgt für frischen Wind. Wir setzen uns für konsequenten Klimaschutz auf kommunaler Ebene, für einen attraktiven und zuverlässigen ÖPNV und gesellschaftliche Teilhabe für alle ein.

Ich bin Mitglied im Verwaltungs- und Finanzausschuss. Meine Arbeitsschwerpunkte sind die Themen Personal und Digitalisierung. Da ich seit über 20 Jahre bei der Stadt Stuttgart arbeite, kenne ich mich in der Kommunalverwaltung gut aus. Der Personalmangel in der öffentlichen Verwaltung macht auch der Landkreisverwaltung zu schaffen, Digitalisierung kann einen Beitrag zur Lösung des Problems leisten. Darüberhinaus brauchen wir für den Personalerhalt und die Personalgewinnung gut ausgestattete, attraktive Arbeitsplätze und moderne Arbeitsbedingungen (wie Mobiles Arbeiten). Die Pendler*innen-Zulage für Mitarbeitende, die mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, wurde 2020 auf meinen Antrag hin im Landratsamt eingeführt.

Außerdem setze ich mich für einen attraktiven und klimaverträglichen ÖPNV ein. Der Landkreis ist dabei für die Busverkehr zuständig. Damit Menschen ihr Auto stehen lassen, müssen die Buslinien gut mit den S- und Stadtbahnverbindungen abgestimmt sein und in einem möglichst kurzen Takt fahren.2021 haben wir die Fortschreibung des Nahverkehrsplans beschlossen, die leider unsere Erwartungen nicht ganz erfüllt hat. Es ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber damit die dringend notwendige Verkehrswende in der Region gelingen kann, müssen wir den öffentlichen Nahverkehr neu denken. Eine Chance könnte die Einführung des Mobilitätspasses sein, die derzeit geprüft wird. Die GRÜNE Kreistagsfraktion steht dazu auch im engen Austausch mit der Landespolitik und dem Verkehrsministerium.

Derzeit prüft die Landkreisverwaltung auf Antrag der GRÜNEN Kreistagsfraktion die Einführung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Wir sind davon überzeugt, dass die Nachhaltigkeitsziele ein geeignetes Steuerungsinstrument sind, um den Landkreis zukunftsfähig und nachhaltiger zu machen. Die Ergebnisse der Prüfung erwarten im ersten Halbjahr 2024.

Weitere Anträge, die die GRÜNE Kreistagsfraktion für den Haushalt 2022 gestellt hat, finden Sie auch in meiner Haushaltsrede.

Weitere Informationen zur Kreistagsfraktion und den aktuellen Themen der weiteren Ausschüsse finden Sie hier.