Natur erleben und bewahren

Wildkräuter-Spaziergang Sa. 15. Juli 2017

Der Ortsverband Bündnis 90/DIE GRÜNEN Wendlingen/Köngen und ich laden Sie zu einem Wildkräuterspaziergang mit der Kräuterexpertin Sanne Löfflath ein.

Treffpunkt
Sa. 15.Juli um 15 Uhr
am Friedhof Köngen
Bilderhäuslenstraße, unterer Eingang

Wildkräuter wachsen am Wegrand, unter Hecken oder auf Wiesen. Wer sie nicht kennt, würde diese Wildkräuter wahrscheinlich als Unkraut bezeichnen. Dabei handelt es sich bei Pflanzen wie Gundermann & Co. um essbare Wildkräuter. Sie enthalten viele Mineralstoffe und Spurenelemente und schmecken auch gut.

Durch die landwirtschaftliche Nutzung sind viele Ackerböden ausgelaugt und enthalten nicht mehr die ursprünglichen Mineralstoffe und Spurenelemente. So drängen sich die Wildkräuter förmlich auf, wie z.B. Kamille oder der Ackerschachtelhalm als bekannte sogenannte Bodenheiler, die oft neben den Äckern wachsen. Essen wir Wildkräuter, die ein Mehrfaches der Mineralien und Vitamine der Kulturgemüse enthalten, so können wir damit gesund, fit und leistungsfähig werden. Die Wildkräuterexpertin Sanne Löfflath (www.kräutersanne.de) verknüpft traditionelles Wissen mit modernen Erkenntnissen und gibt selbst Tipps, wie man mit Pflanzen Wäsche waschen kann!

Am Ende des Spaziergangs hat Sanne Löfflath ein paar Kostproben wie z.B. Wiesenlimonade und Wildkräuterbutter zum Probieren vorbereitet.

Die Natur zu bewahren, zu schützen und für uns nachhaltig zu nützen ist seit jeher ein grünes Anliegen, das an diesem Nachmittag aufgegriffen wird. Ich stehe selbstverständlich auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren